Donnerstag, 1. August 2013

Mein Lesemonat Juli 2013

Ich erlaube mir heute ein wenig zu jubeln, denn ich habe einen für meine Verhältnisse unglaublichen Lesemonat hingelegt!

Wie ich das geschafft habe ist mir aber dennoch schleierhaft, denn ich habe weder den ganzen Tag gelesen, noch ganze Nächte durch gelesen. Dieser Monat war aber völlig WoW frei und mein Mann hatte fast nur Spätschicht. Warscheinlich deswegen.

Aber nun zu den Fakten:

Gelesene Bücher: 12
Gelesene Seiten insgesamt: 4756
Ca. Seiten pro Tag: 153

Neuzugänge: 6 (da einiges ertauscht nur 11 Euro ausgegeben)
Abgänge: 3


Angefangen hat der Monat mit "Kyria & Reb - Bis ans Ende der Welt" von Andrea Schacht.
Das Buch hat 381 Seiten und hat von mir 5 ***** bekommen. Einfach eine grandiose Dystopie mit fantastischen Characteren!






Natürlich musste ich danach gleich den zweiten Teil lesen, also folgte "Kyria & Reb - Die Rückkehr" von Andrea Schacht direkt hinterher.
Das Buch hat 379 Seiten und hat 4**** bekommen. War auch gut, aber eben nicht so gut wie Band 1. Meinem Mann hat Band 2 besser gefallen als der erste.




Danach habe ich dann "Silber" von Kerstin Gier gelesen. 
Das Buch hat 412 Seiten und hat 4 **** bekommen. 
Ja, warum keine 5, so wie bei fast allen anderen auch? Ich finde unsere Protagonistin hier manchmal etwas anstrengend. Außerdem fand ich diese Sache mit dem Blog a la Gossip Girl...naja...fragwürdig. Noch dazu hatte ich warscheinlich viel zu hohe Erwartungen an das Buch, da ich ja die Edelsteintrilogie so liebe. 
Trotzdem ein gutes Buch.




Nach "Silber" habe ich dann "Firelight - Brennender Kuss" von Sophie Jordan gelesen und kann nur sagen: WOW!!!
Ein grandioses Buch, von der ersten bis zur letzten Seite, ein absolutes Highlight! Ich liebe dieses Buch einfach und möchte unbedingt bald die Fortsetzung lesen!
Firelight hat 374 Seiten und hat natürlich 5 ***** bekommen!




Diese 4 Bücher habe ich übrigens fast komplett an einem Wochenende gelesen. Es war nämlich Lesemarathon (Goodreads Gruppe) und mein Sohn war bei seinen Großeltern und mein Mann musste arbeiten. Also hatte ich am ersten Wochenende des Monats schon gut was gelesen.

Sonntag abends begann ich dann noch mit "Göttlich verdammt" von Josephine Angelini.
Bei diesem Buch war ich schon immer sehr skeptisch. Zum einen wurde es ja wirklich total in den Himmel gelobt, und ich hab da immer eher das Problem, dass dann die Erwartungen zu hoch sind. Zum anderen...schon wieder was mit Mythologie... puh. Mir reichte eigentlich Percy Jackson und Frostkuss da wirklich.
Also stand es ewig lang auf meiner Wunschliste, wurde aber nie gekauft.
Dann aber hatten sie es in der Bibliothek und ich habs dann doch mal mitgenommen.
Ja, was soll ich sagen. Es war ok. Ganz nett. Nicht schlecht, aber auch nicht herausragend. Ich würde gern etwas anderes sagen, aber ich kanns nicht. Ich habe 3 *** Sterne vergeben. Mehr ging einfach nicht.
Band 2 habe ich jetzt auch hier liegen, vielleicht gefällt er mir besser.
Das Buch hat übrigens 494 Seiten.




Nachdem ich also etwas enttäuscht war, hatte ich etwas Angst, dass nächste Buch in die Hand zu nehmen. Denn es wurde ja auch soooo gelobt.
Es geht um "Plötzlich Fee - Sommernacht" von Julie Kagawa. Und was soll ich sagen? Es war toll! Absolut klasse. Seit langem mal wieder ein Buch, bei dem ich Fantasie mäßig total in die Welt abtauchen konnte und mir alles vorstellen konnte. Traumhaft, wirklich! 
Ich habe hier 4 **** vergeben. Es hat eigentlich 5 verdient, aber ich möchte noch etwas Luft nach oben lassen, denn Teil 2 wird ab heute gelesen und ich freue mich wahnsinnig darauf, wieder in die Welt der Feen abzutauchen.
Das Buch hat 495 Seiten.

Leider habe ich versäumt ein Foto zu machen und es ist schon wieder in der Bibliothek :(

Weiter ging es jedenfalls mit "Ich fürchte mich nicht" von Tahereh Mafi.
Puh, was soll ich sagen... das Buch hat mir nicht gefallen und daher sage ich, dass es Gott sei Dank nur 320 Seiten hatte! Die letzten 30 Seiten haben mir dann aber doch gefallen, und nur deswegen habe ich 3*** vergeben. 

Auch hier leider kein Bild vorhanden.

Dann kam ein Buch, was ich schon eeeewig lesen wollte. Ich hatte es schon so oft in der Hand, aber ich bin ja ehrlich: mich schrecken die Preise der Hardcover Bücher oft ab, vor allem wenn es ein Autor oder eine Autorin ist, von der ich noch nix gelesen habe, was hier dann auch der Fall war. Ich habe es mir also in der Bibliothek bestellt und es SOFORT angefangen zu lesen, als ich damit zu Hause ankam.
Die Rede ist von "Nach dem Sommer" von Maggie Stiefvater. Und oh mein Gott, es ist fantastisch! Ich habe dieses Buch verschlungen! Noch nie habe ich etwas so schnell gelesen. Und es war viel zu schnell zu Ende, ich war richtig traurig.
Vergeben habe ich natürlich 5 ***** bei 423 Seiten.


Das nächste, was mir dann in die Hände fiel, war "Zeitenzauber - Die magische Gondel" von Eva Völler. Hier werde ich nicht mehr viel sagen, denn es gibt dazu bereits eine Rezension auf meinem Blog.
Das Buch hat 333 Seiten und bekam von mir 4 ****.


Natürlich musste ich dann gleich wieder mit meinen Wölfen weitermachen, und so nahm ich "Ruht das Licht" von Maggie Stiefvater in die Hand. Mit bleibt nicht viel zu sagen, außer dass ich auch von diesem Teil absolut begeistert war.
5 ***** für 398 Seiten. Top!




Gleich danach natürlich "In deinen Augen" von Maggie Stiefvater und damit ist leider diese wundervolle Trilogie abgeschlossen. Ich bin ja wirklich sehr traurig, dass es keine weiteren Bände gibt :( Ich finde ja, es kann ja noch weitergehen oder was sagt ihr?
Das Buch ist das dickste der Reihe, es hat 493 Seiten und wie sollte es anders sein, auch hier 5 *****. Eine Rezi zu der Trilogie wird spätestens Ende nächster Woche folgen.


Abgeschlossen habe ich den Monat Juli dann gestern noch mit einem dünnen Buch. Und zwar dem ersten Teil der Mercy Reihe "Gefangen" von Rebecca Lim. Dieses Buch war ganz fix zu lesen mit seinen nur 254 Seiten und wirklich eine schöne Geschichte für zwischendurch. Werde die nachfolgenden Bände auf jeden Fall auch lesen.
Vergeben habe ich hier 4 ****.



Übrigens werde ich mein Bewertungssystem hier auch noch irgendwie hinschreiben, aber ich denke im großen und ganzen wisst ihr schon wie ich das mit der Verteilung so meine.

Ja, das war er, mein Monat Juli. Bis auf ein Buch war der Monat durchweg begleitet von wirklich großartigen Büchern und ich denke mal, dass dies auch mit ein Grund ist, dass ich so extrem viel und gerne gelesen habe.
Der Großteil der Bücher war allerdings aus der Bücherrei, da ich einfach mehr "aufpassen" möchte, was die Ausgaben für Bücher angeht.

So, dann noch Top und Flop, wobei Top einfach nicht mit einem Buch machbar ist, denn fast alle 5 Sterne Bücher waren absolute Highlights für mich.

TOP: Die "Wolves of Mercy Falls" Trilogie von Maggie Stiefvater, sowie "Firelight"

FLOP: "Ich fürchte mich nicht" von Tahereh Mafi


Das wars dann :-) Ich hoffe der nächste Monat wird mindestens genauso gut. Durch meinen 14 Tage Read-a-thon bin ich da guter Dinge :-) Morgen kommt dann ja noch der Lesemarathon dazu, jippie :-)

Bis dann, eure Ani

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen