Mittwoch, 19. November 2014

[Rezension] Die Achse meiner Welt - Dani Atkins

"Die Achse meiner Welt"
Dani Atkins
Liebesroman, Schicksal
Knaur Verlag
320 Seiten
9, 99 Euro als Taschenbuch, 9,99 Euro als Ebook
Kaufen?








Inhalt:

Unsere Geschichte beginnt im Jahre 2008. Rachel und ihre Freunde verabreden sich zu einem allerletzten Abendessen in ihrem Lieblingsrestaurant, bevor es auf die Uni geht und die Wege sich erst einmal trennen. Doch was ein toller Abend werden soll, endet in einem Desaster, als ein Auto ungebremst in die Scheibe des Restaurants fährt. Rachel kann sich nicht rechtzeitig befreien und wird von ihrem besten Freund Jimmy gerettet, der anschließend verstirbt. Ihr Freund Matt sieht nur dabei zu.

5 Jahre später muss Rachel zurück an den Ort, an dem all dies geschah. Ihre beste Freundin Sarah heiratet nämlich. Vieles hat sich geändert und doch so viele auch nicht.
Nach dem Junggesellinenabschied erleidet Rachel einen Unfall, bei dem sie auf den Kopf stürzt.

Als sie im Krankenhaus erwacht ist ihr Leben plötzlich komplett anders...

Persönliche Meinung:

Vor einigen Monaten ging dieses Buch ja plötzlich durch Bloggerwelt. Ich hatte nur am Rande mitbekommen, um was es geht. Mir fiel aber auf, dass so ziemlich jeder dieses Buch einfach gut fand.

Ich muss gestehen, dass sowas auf mich erst einmal abschreckend wirkt. Als das Buch aber in unserer Stadtbibliothek plötzlich vor mir lag, musste es natürlich mit.

Der Schreibstil gefiel mir von Anfang an sehr gut. Das Buch ließ sich flüssig lesen und hat mich wirklich in eine angenehme Lesestimmung versetzt. Die ersten 100 Seiten haben mich total gepackt und auch, als Rachel dann plötzlich dieses andere Leben hat, war ich einfach nur gespannt, was da jetzt rauskommt. Doch um so weiter es ging, um so mehr wollte ich, dass es einfach  nur endet. 

Ich hatte natürlich eine vage Vorstellung davon, wie das ganze enden wird und dachte, dass ich sowieso am Ende dann genervt bin, weil es genau so kommt.

Tja, vollkommen falsch gedacht, Die Richtung war schon nicht verkehrt in meinen Gedanken, doch wie die Autorin das ganze umgesetzt hat, hat mich wirklich tief berührt. Ich weine sehr selten bei Büchern, doch dieses hat mich am Ende mitten ins Herz getroffen und mich sehr sprachlos hinterlassen.

Zu dem Ende kommt das vollkommen berührende Nachwort der Autorin. Ich bin immer noch ziemlich baff.

Fazit und Bewertung:

Der Schreibstil ist einfach klasse. Zumal es das Debüt der Autorin ist.

Das Buch hat seine Längen und für mich war es lange Zeit ein "nur" 3 Sterne Buch.

Da das Ende mich aber wirklich SO sehr berührt hat, was nicht viele Bücher schaffen, vergebe ich




Kommentare:

  1. Ohhhh ja. Was Dani Atkins über ihr Buch schreibt muss man einfach gelesen haben. Da denkt man... was ein schön trauriger Schluss und dabei ist das Gänsehautfeeling noch gar nicht zu Ende ^_^

    Ich fand das Buch auch magisch. Es hat mich richtig fesseln können und bin sehr froh, es auch gelesen zu haben.

    Liebe Grüße Sasija <3
    sasija.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Freut mich, dass du es genau so siehst :) Ich dachte schon, dass ich vielleicht zu sensibel sei ;-)

    LG
    Anika

    AntwortenLöschen
  3. Ich fand auch gerade das Ende toll. Super wie Dani Atkins es schafft, dem Unglück am Ende einen Mantel aus purer Glückseligkeit umzulegen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, da gebe ich dir vollkommen recht :) Es ist einfach total gelungen und so tief berührend.

      LG
      Anika

      Löschen
  4. Huhu, Anika:)

    Das Buch liegt noch ungelesen bei mir im Regal, aber da muss ich nach deiner Rezi wohl bald mal ran;) Ich bin über die Blogvorstellung bei Mella auf deinen schönen Blog gestossen und werde als Leserin bleiben:)

    LG und noch einen schönen Sonntag,
    Claudia :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank <3 Ich bin auch schon bei dir Leserin geworden und werde mich bald mal näher umsehen :)
      Dann bin ich gespannt, ob dir das Buch auch so gut gefällt :)
      LG
      Anika

      Löschen