Samstag, 14. Februar 2015

"Weil ich Layken liebe" von Colleen Hoover







"Weil ich Layken liebe"
Layken und Will Band 1
Colleen Hoover
New Adult, Liebe
dtv Verlag
351 Seiten
9,95 Euro als Taschenbuch









Inhalt:

Die 18 jährige Layken zieht, nach dem tragischen Tod ihre Vaters, mit ihrer Mutter und ihrem kleinen Bruder Kel von Texas nach Michigan.
Layken ist alles andere als begeistert und möchte Texas nicht verlassen. Doch ihre Mutter hat in Michigan eine neue Anstellung bekommen, bei der sie mehr verdienen wird. Und mehr Geld braucht sie unbedingt, um ihre beiden Kinder weiterhin zu ernähren.
Als die drei in Michigan ankommen freundet sich Kel schon in den ersten Minuten mit dem Nachbarjungen Caulder an, der in seinem Alter ist. Und auch Layken kommt direkt mit Caulders großem Bruder Will ins Gespräch.
Zwischen den beiden knistert es vom ersten Moment an und Layken verliebt sich sofort in den den 21 jährigen. Die beiden verbindet ein intensives Gefühl, doch die frische Liebe wird sehr schnell erschüttert.

Persönliche Meinung:

Tja, was soll ich sagen? Dieses Buch wurde vor einiger Zeit so extrem gehyped, dass man sich dem kaum entziehen konnte. Ich habe es ganz gut geschafft, doch als das Buch da so ganz einsam und alleine in der Bibliothek stand, habe ich gedacht, dass ich ihm doch vorübergehend ein neues Heim bieten muss.
Und das war eine verdammt gute Entscheidung!

Die Geschichte von Layken und Will habe ich förmlich in mich aufgesaugt.
Am Anfang dachte ich noch, dass es wieder so ein übliches Buch wird. Über zwei Menschen die sich lieben und ja alles so schrecklich kompliziert wird. Ja ich weiß, im Grunde ist das ja auch so. Aber diese Geschichte hat wirklich Tiefgang! Gerade zum Ende hin hat es mich so sehr bewegt und so viel in mir bewirkt. Wow kann ich da nur sagen! 

Die Charaktere gefallen mir auch. Wobei ich sagen muss, dass ich Layken manchmal echt anstrengend fand. Eher wie 15 als 18. Aber ich habe es einfach mal darauf geschoben, dass sie eine schwere Zeit hatte und deswegen vielleicht etwas überzogen reagiert. Und teilweise auch echt kindisch. Trotzdem habe ich sie in mein Herz geschlossen.

Und Will...ja was soll man zu Will sagen? Da ich hier nicht unnötig spoilern möchte, sage ich nur soviel: Ich verstehe, warum Layken sich sofort in ihn verliebt hat! 

Richtig süß finde ich auch die beiden Jungs Kel und Caulder. Sie haben mich oft an meinen eigenen Sohn erinnert, der ja ca. im gleichen Alter ist.

Colleen Hoover Schreibstil gefällt mir sehr sehr gut. Das Buch liest sich super und man fliegt wirklich durch die Seiten. Und sie schafft es trotzdem wahnsinnig viel Gefühl rüber zu bringen. Das ist etwas, was ich in vielen Büchern dieses Genre wirklich vermisse.

Fazit und Bewertung:

Ich kann das Buch wirklich empfehlen. Auch wenn ihr vielleicht sonst nicht so große Fans des Genre seid. Es lohnt sich und verzaubert. Ich habe den zweiten Band schon parat liegen. Wenn ihr das hier lest habe ich ihn sicher auch schon beendet.

Ich wollte dem Buch bis kurz vor Ende 4 Eulchen geben, weil ich Layken teilweise wirklich kurzzeitig richtig nervig fand. Aber das Ende hat alles geändert:







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen