Donnerstag, 5. März 2015

"If you stay" von Courtney Cole






"If you stay - Füreinander bestimmt"
Beautifully Broken 1
Courtney Cole
New Adult
Knaur Verlag
320 Seiten

*Hier kaufen*










Inhalt:

Die 22 jährige  Mila macht eines Abends Fotos am Michigansee, als sie einen bewusstlosen Mann in seinem Auto findet. Pax, der sich eine Überdosis verpasst hat, muss wiederbelebt werden und wird anschließend ins Krankenhaus eingeliefert.

Als er seine Retterin zum ersten mal sieht, fühlt er sich sofort zu ihr hingezogen. Auch Mila findet Pax sehr attraktiv und kann ihm nicht widerstehen. Ihrer großen Schwester Maddy passt dies gar nicht und so warnt sie Mila mehr als einmal vor dem im Ort als Drogendealer bekannten Pax.

Doch Mila sieht in ihm mehr als nur den missratenen jungen Mann und setzt alles daran ihm zu helfen und ihn von den Lasten seiner Vergangenheit zu befreien.


Persönliche Meinung:

Puh, das zweite Buch im Monat Februar, was mich nicht so wirklich überzeugen konnte. Zumindest 80% lang nicht.

Der Schreibstil ist wirklich ok. Nicht überragend, aber auch nicht mies. Man kommt gut durch die Seiten, was wohl auch der Grund war, dass ich es nicht abgebrochen habe.

Schon der Anfang der Geschichte war einfach eklig. Ich weiß, ich bin da vielleicht empfindlich, aber ich fand es einfach abstoßend. Das man so lange und so ausgiebig über die Kotze eines Menschen lesen muss...nein, danke. Vielleicht war das auch der Auslöser, dass ich recht schnell angenervt war. Diese Bilder muss man ja auch erst einmal wieder aus dem Kopf bekommen.

Pax ist einfach ein Arschloch. Schlimme Vergangenheit ok. Ja. Da kann man schon seinen Schaden davon tragen. Aber ich finde ihn trotzdem einfach vollkommen daneben. Und Mila, die auch noch alles irgendwie in Schutz nimmt, was er so treibt, kann ich auch 0 nachvollziehen. Und die Art und Weise wie die beiden miteinander reden und umgehen...was ist das bitte? Ich finde ja, mit 16 redet man vielleicht noch so. Wenn man noch so richtig ober cool sein möchte. Aber mit 22? Und er noch älter? In dem Alter war ich schon Mutter. Ganz ehrlich, ich habe mich an einigen Stellen echt fremdgeschämt. Sowas ist mir beim lesen auch noch nicht passiert.

Die Charaktere haben mich beide also ziemlich genervt. Nach ca. 250 Seiten wurde die Geschichte dann langsam etwas besser und es war zum Ende sogar noch richtig toll und berührend. Dieses Gänsehautgefühl stellte sich doch noch ein und ich muss ganz ehrlich sagen, dass es mir plötzlich so vor kam, als hätte wer ganz anderes diese letzten Seiten geschrieben. Es kam so viel rüber und ging mir mitten ins Herz. Sogar ein Tränchen habe ich verdrückt. Also da hat die Autorin echt alles gegeben und mich noch richtig begeistern können.

Fazit und Bewertung:

Bis knapp vor dem Ende hin fand ich das Buch richtig mies. Es tut mir leid, dass so zu schreiben, aber es ist einfach meine Meinung. Das Ende war überragend gut geschrieben und berührend. Es hat echt noch einiges raus gerissen. Ich werde das nächste Buch allerdings nicht lesen und vergebe hier




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen