Sonntag, 2. August 2015

"Passion - leidenschaftlich begehrt" von S.Quinn




"Passion - leidenschaftlich begehrt"

Band 1 der Trilogie
S. Quinn
Übersetzt von Andrea Brandl
Erotik
317 Seiten
8,99 Euro als Taschenbuch







Inhalt:

Seraphina Harper ist Kindermädchen und immer knapp bei Kasse. Denn sie sorgt nicht nur für sich, sondern auch für ihre "kleine" Schwester, die auf eine teure Schule geht.
Als sie plötzlich gekündigt wird, ist Sera sehr verzweifelt und "muss" eine Stelle in einem großen Anwesen in Schottland antreten. Schon vorher hört sie gewisse Dinge über ihren neuen Arbeitgeber Lord Patrick Mansfield, um dessen 5 jährigen Neffen Bertie sie sich kümmern wird. Bertie gilt als Problemkind, weswegen alle Nannys vor Sera immer sehr schnell wieder kündigten.
Patrick ist ein großer, starker, gebieterischer und sehr gutaussehender Mann und es dauert nicht lange, bis Sera ihm verfällt.  Das macht ihre Arbeit auf dem Anwesen nicht gerade leichter und auch der kleine Bertie fordert ihre ganze Aufmerksamkeit.

Persönliche Meinung:

Als ich bei einer anderen Bloggerin sah, dass S.Quinn eine neue Erotiktrilogie raus gebracht hat, musste ich mir das alles sofort näher anschauen. Das Thema Erotik, gepaart mit dem Thema Familiengeheimnis hat mich gleich angesprochen.

Auch hier muss ich vorneweg sagen, dass ich wie bei allen erotischen Romanen, nicht mit riesigen Erwartungen an das Buch ran gegangen bin. Denn wie wir alle wissen, sind diese Erotikbücher alle ähnlich gestrickt,

Der Schreibstil von S.Quinn ist wie auch schon in der Devoted Trilogie super.  Ich kann bei der Autorin einfach nur durch die Seiten fliegen. Es ist locker leicht geschrieben, aber trotzdem immer spannend gehalten. Das Buch hat sehr sehr kurze Kapitel. Ich persönlich mag das ja, weil ich da einfach mehr lese. Und die Kapitel enden auch meist einfach mitten drin, so dass man ganz automatisch noch eins und noch eins und noch eins liest.

Die Protagonistin Sera mag ich wirklich sehr. Sie ist eine starke und fürsorgliche Frau. Sie tut alles für ihre Schwester und auch die Aufgabe mit dem schwierigen kleinen Bertie meistert sie einfach perfekt. Sie ist so liebevoll zu dem kleinen Jungen und hat sich damit vollends in mein Herz geschlichen.

Auch der kleine Bertie hat dort schnell seinen Platz gefunden. Sein Verhalten hat mich sehr berührt und es wird auch sehr schnell klar, dass der arme Junge es wirklich alles andere als leicht hat. Er tat mir sehr sehr leid.

Lord Patrick Mansfield ist hm...wie soll ich sagen? Ich mag ihn nicht so. Der Typ ist wirklich gebieterisch und launisch und ich hätte mich vom Charakter her sicher nicht in ihn verlieben können. Aber für Sera macht ihn gerade das, gepaart mit seinem guten Aussehen wohl sehr interessant. Aber ok, Geschmäcker sind eben verschieden.

Die Geschichte selbst hat mir auch sehr gut gefallen und war wirklich, gerade zum Ende hin, einfach spannend. Man rätselt die ganze Zeit mit, was da wohl los ist und wer da welche Geheimnisse hat. Denn es gibt Geheimnisse in der Familie und davon nicht zu wenige.

Der einzige negative Punkt sind für mich die erotischen Szenen. Sie sind sehr kurz und plump. Wenig Gefühl und auch eigentlich irgendwie nicht so erotisch. Sie sind halt da, aber laufen eher so nebenher.

Autorin:

S.Quinn, die mit vollem Namen Susanna Quinn heißt, arbeitete als Journalistin und Ghostwriterin, bevor sie selbst ihre ersten Romane schrieb.
Unter ihrem vollen Namen veröffentlicht sie Mystery Thriller.
S.Quinn ist verheiratet und hat eine kleine Tochter. Mit Mann und Kind lebt sie in Brighton.

Fazit und Bewertung:

Das Buch hat mir, bis auf die erotischen Szenen, sehr gut gefallen. Es hat eine tolle Geschichte und ist sehr spannend für dieses Genre. Ich freue mich jedenfalls sehr auf Band 2 und 3.

Ich vergebe 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen