Freitag, 11. September 2015

"After love" von Anna Todd



After Band 3
Anna Todd
übersetzt von Ursula C. Sturm, Corinna Vierkant, Nicole Hölsken
New Adult, Erotik
942 Seiten mit Danksagung
12,99 Euro als Broschur



ACHTUNG SPOILER!!! 3. BAND DER REIHE!!!

Inhalt:

Tessas und Hardins Welt gerät erneut aus den Fugen, als die beiden Tessas Dad auf der Straße begegnen. Obdachlos und betrunken. Natürlich entfacht auch dies mal wieder ein Streit zischen den beiden, denn Tessa möchte ihrem Vater helfen, während Hardin in ihm eine Bedrohung sieht und ihn von Tessa fern halten möchte.
Auch Tessas bevorstehender Umzug nach Seattle belastet, denn Tessa hat es noch immer nicht über sich gebracht, Hardin das ganze zu beichten. Außerdem ist sie der festen Überzeugung, dass Hardin sie begleiten wird, während er in seinem Kopf schon plant, dass Tessa irgendwann mit ihm nach England geht.
Als alles auffliegt, fliegen die Fetzen und die Beziehung droht erneut zu scheitern.

Persönliche Meinung:

Puh...also ich muss zugeben, dass mich dieses Buch richtig gestresst hat. Ich habe es zwar genau so schnell gelesen, wie die beiden Bände zuvor, allerdings war das hier ein absolutes Gefühlschaos.In negativer Sicht.
Schon in "After Truth" hatte ich wenig Verständnis für die Art und Weise, in der sich die beiden ihre ach so große Liebe zeigen. In "After love" wurde das ganze dann tatsächlich noch einmal getoppt und Hardin wird mir immer unsympathischer! Ich möchte lieber nicht nieder schreiben, was mir alles durch den Kopf ging während er sich benommen hat wie die Axt im Walde. Tessa ist allerdings nicht besser und ich kann einfach nicht begreifen, wie man so eine Beziehung führen will, kann oder was auch immer. 
Ich vertrete einfach die Meinung, dass man in einer Beziehung sein Leben teilt. Vor allem wenn man schon zusammen wohnt. Und diese ganzen Einzelaktionen finde ich unter aller Kanone! Natürlich soll man seine eigenen Wünsche und Träume haben, aber ich kann nicht meinen Partner einfach vor vollendete Tatsachen stellen und verlangen, dass er es freudestrahlend hin nimmt, wenn es auch ein Einschnitt in sein Leben ist. Mag altmodisch klingen, aber so sehe ich das eben. Und in dieser Hinsicht passen diese beiden einfach mal absolut null zu einander.

Natürlich streiten sich die beiden auch in diesem Band wieder ununterbrochen. Und auf über 900 Seiten kann das echt anstrengend werden. Trotzdem habe auch ich, wie viele andere, den Drang immer weiter zu lesen, obwohl ich tierisch angenervt bin. Aber eine Romantikerin wie ich hofft halt dann doch immer wieder, dass alles gut wird und die beiden in eine glückliche und harmonische Beziehung finden. Ob das so kommt werde ich ja dann in den nächsten Tagen endlich erfahren.

Der Schreibstil hat mir wie schon in den Bänden davor gut gefallen und das Buch lässt sich dadurch einfach wahnsinnig schnell lesen. Was ein absolut großer Pluspunkt ist, denn ich glaube wäre das nicht so, hätte ich aufgegeben.

Das Ende kam für mich nicht so überraschend, da ich mir das ganze schon dachte und mal wieder das richtige Gespür dafür hatte. Dennoch ist es natürlich wieder ein Cliffhanger, der dazu verleitet, gleich weiter lesen zu wollen. Was ich natürlich auch tun werde :D

Mehr gibt es eigentlich schon fast nicht zu sagen. Die Geschichte abseits des streitens hat mir gut gefallen. Auch die Tatsache, dass Tessas Dad nun eine Rolle spielt gefällt mir echt gut, denn ich finde, eine zweite Chance hat jeder verdient. Ja, eine zweite, keine 200....

Fazit und Bewertung:

"After love" liest sich wie gewohnt leicht und locker und man kann einfach nicht aufhören. Hardin und Tessa nerven mich zunehmend und ich habe während des lesen seeeehr oft den Kopf geschüttelt. Aber die Reihe hat einfach Suchtfaktor für mich und ich kann nicht einmal sagen, warum das so ist. 
Allerdings werde ich, denke ich, froh sein, wenn ich die Reihe beendet habe.

Da mir diese Band etwas weniger gefallen hat, vergebe ich 




Kommentare:

  1. Hallo.

    Ich lese "After Love" gerade und mir gefällt es wieder super. ich finde die Streitereien nicht mehr ganz so anstregend wie in After Truth und vor allem finde ich sind beide doch sehr gereift. ich finde es von Tessa wirklich toll das sie ihr Ding in Seattle durchzieht, auch wenn die Art und Weise sicher nicht die Beste ist. Nun bin ich gespannt wie es weitergeht (bin erst bei der Hälfte) :)

    LG Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War eben auch schon bei dir und deiner Rezi :)
      Finde es gut, dass er dir gefallen hat. Ich fand es ja echt nervig. Aber jeder sieht sowas eben anders, was auch vollkommen gut ist. Vielleicht war das bei mir auch einfach jetzt zu viel Tessa und Hardin, da ich sie quasi fast nacheinander gelesen habe. Mich nervte in dem Band wie man lesen konnte einfach so viel an :D

      Band 4 habe ich übrigens mittlerweile auch gelesen.

      LG
      Anika

      Löschen
    2. Na ich mache immer etwas Pause zwischen Hardin & Tessa. ich brauche das einfach, sonst ist mir das zu viel :)

      LG Diana

      Löschen
    3. Besser ist das glaube ich :D So im Dauerzustand kann man da echt irre werden :D

      Löschen
  2. Als ich den Band gelesen habe, dachte ich auch , dass es kaum noch anstrengender werde kann. Diese ständigen Streitereien und Eifersuchsszenen und alles im Gesamten.
    Aber immerhin merkt man die Veränderung der Charaktere, die ich aber im Positiven sehe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)
      Ja, da hast du recht. Sie entwickeln sich irgendwie schon. Finde es aber trotzdem noch viel zu anstrengend. Und alles nicht nachvollziehbar.

      LG
      Anika

      Löschen