Donnerstag, 12. November 2015

"Talon: Drachenzeit" von Julie Kagawa

Band 1
Julie Kagawa
übersetzt von Charlotte Lungstrass-Kapfer
Jugendfantasy/Urban Fantasy
560 Seiten
16,99 Euro als Hardcover


Inhalt:

Für Ember Hill geht ein Traum in Erfüllung. Endlich darf sie einen Sommer lang leben, wie ein ganz normales Mädchen. An den Strand gehen, surfen, Freunde treffen. All das ist ihr bisher verwehrt gewesen. Denn Ember ist kein gewöhnliches Mädchen. Ember ist ein Drache des Talon Ordens.
Bisher lebten sie und ihr Bruder Dante versteckt. Doch bald soll die Ausbildung für den Orden beginnen und dafür sollen sich Ember und Dante wie normale Teenager benehmen und sich in die Welt einfügen.
Doch all das bedeutet auch einen Haufen von Regeln und Gefahren. Denn die Drachen werden gejagt vom St. Georgs Orden und dessen Mitglieder lauern wirklich überall.
Noch dazu erfährt Ember Sachen über Talon, die ihr ganz und gar nicht gefallen und so werden ihre Schwierigkeiten immer größer.

Persönliche Meinung:

Lange habe ich, wie auch viele andere, diesem Buch entgegen gefiebert. Um so größer war die Freude, als ich endlich die ersten Seiten lesen konnte.

Wie nicht anders zu erwarten ist der Schreibstil mal wieder grandios! Es ist mir so viel Herz geschrieben und so spannend, dass man einfach durch die Seiten fliegt und gar nicht aufhören mag! 

Die Charaktere in diesem Buch waren mir zum großen Teil sehr sympathisch. Vor allem Ember mochte ich total und habe jede Sekunde gemeinsam mit ihr gefühlt und gebangt. Ihr Bruder Dante war mir von Anfang an etwas unsympathisch. Warum kann ich nicht mal genau sagen. Es war einfach so ein Gefühl. Und ob ich mich in ihm getäuscht habe oder nicht, das werdet ihr natürlich erfahren, wenn ihr das Buch selbst zu Hand nehmt :D

Natürlich dürfen männliche Charaktere nicht fehlen und wir bekommen (neben Dante) direkt 2 davon: den Jäger Garret und den Einzelgänger Riley. Beide mag ich, allerdings tendiere ich etwas mehr zu Riley. Bad Boy, ihr wisst schon :D Eigentlich bin ich ja nicht so der Bad Boy "Fan", aber hier hat es mir Riley einfach angetan. Ich finde ihn einfach nen klasse Typ der ja auch irgendwie die richtigen Ansichten hat und im Grunde dann gar nicht soooo bad ist.

Die Geschichte an sich hat mir auch sehr gut gefallen. Die Drachen können eine menschliche Gestalt annehmen und so ganz normal Leben. Dabei müssen sie sich natürlich an Regeln halten, die Talon ihnen vor schreibt. Manchmal ist das gar nicht so leicht, denn der Drache brodelt natürlich immer unter der Oberfläche. Vor allem Ember muss sich oft zusammen reißen um sich nicht zu verwandeln. Diese Stellen fand ich immer besonders spannend.

Neben der ganzen Spannung und den Kämpfen zwischen Drachen und den Jägern darf natürlich die Liebe nicht fehlen. Und so wird hier natürlich auch eine Liebesgeschichte eingebaut. Allerdings ist diese nicht aufdringlich oder so mega romantisch, dass es nerven würde oder das Buch kitschig machen würde.

Was ich auch absolut positiv finde ist der Humor in dem Buch. Es gab einige Stellen, an denen ich herzhaft laut lachen musste. Ich liebe sowas! Da macht das lesen noch mehr Spaß :)

Autorin:

Julie Kagawa wurde 1982 in Kalifornien geboren und zog mit 9 Jahren nach Hawaii um.
Schon als Kind interessierte sie sich dafür Geschichten zu schreiben und veröffentlichte dann im Jahre 2010 ihren Debütroman "Plötzlich Fee -  Sommernacht". Mittlerweile hat die Autorin einige weitere Bücher veröffentlicht.

(Quelle:Wikipedia)

Fazit und Bewertung:

Alles in allem hat mir der Auftakt dieser neuen Reihe sehr gut gefallen. Die Geschichte ist spannend, witzig und macht einfach total viel Spaß. Die Seiten fliegen beim lesen nur so dahin und ich freue mich schon total auf den zweiten Band, der im Januar 2016 erscheinen wird.

"Talon Drachenzeit" bekommt von mir:




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen