Dienstag, 31. Mai 2016

SuB Update und SuB Challenge

Hi meine Lieben =)

Heute möchte ich nach etwas längerer Zeit mal wieder ein Update zu meinem SuB machen und euch von einer neuen (hoffentlich diesmal erfolgreichen) Challenge erzählen.

Als erstes kommen wir mal zu meinem aktuellen SuB Stand. Dieser beträgt heute (und auch morgen zum Challenge Start) 182 Bücher

Ja, das ist viel. Aaaaaber gestartet bin ich Anfang 2016 mit einer etwas höheren Zahl und immerhin ist daher ein Minus zu verzeichnen. Nur ein kleines aber besser als ein plus ne xD

Ich habe in den letzten Jahren schon einiges an Challenges versucht um meinen SuB ab zu bauen. Wobei ich dazu sagen muss, dass ich meinen SuB eigentlich mag. Ich liebe es meine eigene kleine Bibliothek zu haben und könnte manchmal stundenlang in meinen Regal stöbern, sortieren usw. Aber trotzdem möchte ich diese Bücher ja alle auch noch lesen in meinem Leben. Und das klappt nun mal nicht, wenn immer wieder etliche neue Bücher einziehen. Zumal ich seit diesem Jahr die neuen Bücher auch vorrangig lese, damit sie gar nicht erst ewig auf dem SuB liegen.  Und da es nicht gerade wenige sind, die neu kamen (gerade der Mai war...explosionsartig aber dazu kommt noch ein extra Post) , komme ich nun nicht dazu die älteren zu lesen. Ein Teufelskreis den ich endlich durchbrechen möchte. 

Und da kommen zwei ganz tolle Mädels ins Spiel. Und zwar die liebe Anja von Anjas Bücherblog und die liebe Bianca von Prowling Books. Die beiden machen nämlich schon eine Weile diese Challenge und ich stoße jetzt quasi mit dazu. Bin also eigentlich eher ein Mitläufer xD

Die "Regeln" sind ziemlich leicht erklärt. Um ein neues Buch zu kaufen muss ich 4 Bücher vom SuB gelesen haben. Ausgenommen davon sind Geschenke und auch Rezensionsexemplare. Für mich außerdem ausgenommen von der Challenge sind meine Belohnbücher die ich mir pro 5kg Abnahme kaufen darf. Da das aber leider immer etwas dauert macht das dem SuB eh nicht ganz so viel aus.

Na was meint ihr? Endlich eine erfolgreiche Methode den SuB zu verkleinern? Ich hoffe doch! Ich bin zumindest hoch motiviert =)

Wie hoch ist euer SuB denn zur Zeit? Und nehmt ihr auch an irgendwelchen Challenges Teil um ihn zu verkleinern?

Liebste Grüße,

eure Anika 

Sonntag, 29. Mai 2016

Leseliste für den Juni 2016

Hi ihr Süßen und einen schönen Sonntag wünsche ich euch =)

Da der Mai schon wieder fast vorbei ist habe ich heute meine Leseliste für den Juni für euch. 

Eigentlich unglaublich, dass wir bald schon wieder Mitte des Jahres haben. Wo bleibt die Zeit denn? Kommt es euch diesmal auch so schrecklich schnell vor?

Bevor ich wieder zu weit abschweife zeige ich euch jetzt schnell die Bücher, die ich gern im nächsten Monat verschlingen möchte.





















                                                (Quelle: Goldmann Verlag )


Ich freue mich wahnsinnig auf diese tollen Bücher und hoffe, dass ich sie alle schaffen werde.

Was steht bei euch auf dem Plan?


Mittwoch, 25. Mai 2016

Lasst uns quatschen über: Bücherkauf

Hallo meine Lieben <3

Auf dem Blog der lieben Marina habe ich letzte Tage einen sehr interessanten Beitrag (hier) gelesen, zu dem ich mich auch gern äußern würde :) Es geht wie man oben unschwer erkennen kann um das Thema Bücherkauf.

Ich kaufe gern Bücher. Nein eigentlich liebe ich es sogar. Bücher kaufen macht mich sehr sehr glücklich und hat mir schon in manch Situation Trost gespendet. Ja der ein oder andere atmet jetzt schwer auf, dass das so nicht sein sollte. Aber es ist ja nun nicht so, dass ich jedes mal wenn ich traurig bin los renne und mir was kaufe. 
Und ja ich habe einen hohen SuB. Und ich könnte locker mehr als ein Jahr lesen ohne neues zu kaufen. Aber ich mag es halt neue Bücher zu kaufen. Also warum sollte man nicht ab und an etwas tun, was einen glücklich macht? :)

Für mich gibt es fast nichts schöneres und entspannenderes als in einen Buchladen zu gehen und dort in aller Ruhe und mit Genuss die Bücher an zu schauen. Einfach zu stöbern und tolle Schätze entdecken. Auch ohne dann was zu kaufen genieße ich solche Momente wirklich sehr.

Neue Bücher kaufe ich zu 90% in unserem kleinen Buchladen hier um die Ecke. Da der Laden wirklich sehr klein ist werden das dann auch oft Bücher, die ich einfach dort entdecke und vorher noch nie was davon gehört habe. Denn viele gehypte Bücher gibt es dort manchmal erst gar nicht. Oder sind nicht vorrätig.
Alle paar Monate oder sagen wir mal so 1 bis 2 mal im Jahr machen wir auch gern mal einen Thalia oder die Mayersche unsicher. Da man dort aber ja immer sehr viel Geld lässt, wird das einfach sehr selten gemacht. Denn wer kann bei dieser großen Auswahl schon widerstehen und wirklich nur ein Buch kaufen? Könnt ihr das? Ich nicht :D

Auch diese Grabbeltische mit Mängelexemplaren sind für mich oft sehr gefährlich :D Wobei ich da schon wirklich versuche nur Bücher von der Wunschliste zu kaufen. Denn sonst geht man wirklich nie ohne eine Buch von so einem Tisch weg. Und in der Vergangenheit habe ich oft was mitgenommen, einfach um was mit zu nehmen und habe das Buch dann nach ein paar Jahren ungelesen aussortiert.

Online kaufe ich eigentlich nur gebrauchte Bücher. Wirklich sehr selten mal was neues. Das passiert dann meist aufgrund irgendwelcher Gutscheine etc. Aber gebrauchte Bücher bekommt man online nun mal wirklich sehr sehr viele. Und bei 3 Bücher liebenden Personen im Haushalt ist es manchmal einfach praktisch, dass man einige Bücher auch gebraucht kaufen kann um ein wenig zu sparen. Wir bestellen so 2 mal im Jahr bei Rebuy/Medimops. Manches ersteigere ich bei Ebay oder mache ein Schnäppchen auf Booklooker.

Außerdem kaufe ich auch gerne gebrauchte Bücher beim Bücherreitrödel etc. Auch dort liebe ich es zu stöbern und Schätze zu entdecken. Viele Bücher die wir gebraucht kaufen verschenke ich dann auch wieder. An die Diakonie oder die Bibliothek oder in den Bücherschrank und und und. Alles behalten kann man ja auch gar nicht. Zumindest nicht, wenn man nicht all zu viel Platz hat.

Ebooks kaufe ich sehr selten, da ich einfach viel lieber richtige Bücher lese. Manch tollem Angebot kann ich aber leider nicht widerstehen. Aber das ist wirklich sehr selten und daher für mich die kleinste "Gefahr" :D

Dann gibt es noch die Möglichkeit Bücher zu leihen. Ich leihe gern. Ich stöbere sehr gern in der Bibliothek oder auch in Regalen bei der Familie oder bei Freunden. Natürlich ist es immer schöner die Bücher selbst zu besitzen. Aber man kann einfach nicht jedes Buch kaufen. Deswegen finde ich leihen eine super Sache und bin sehr oft sehr glücklich, dass es Bibliotheken gibt.

Auch die App Skoobe nutzen wir sehr oft. Gerade mein Mann liest dort sehr viele Ebooks. Er liebt es auf dem Tablet zu lesen und daher ist das für ihn eine super Sache.

Ihr seht, meine Familie und ich nutzen tatsächlich irgendwie alle Möglichkeiten die es gibt. Wir kaufen gern neu, gern gebraucht und leihen auch gern einfach mal. Es gibt Monate da kaufen wir einiges an Büchern und Monate da kaufen wir kaum etwas. Ich würde sagen, dass es sich meistens ganz gut in Grenzen hält.

Wie ist es denn bei euch? Nur neu oder auch gebraucht? Nur kaufen oder auch leihen? Ich würde mich über eure Meinung dazu sehr freuen :)

Eure Anika

Montag, 23. Mai 2016

"Die Phileasson Saga - Nordwärts" von Bernhard Hennen u. Robert Corvus

"Die Phileasson Saga - Nordwärts"
Phileasson Saga Band 1

Bernhard Hennen und Robert Corvus
High Fantasy Saga
Heyne Verlag

496 Seiten
14,99 Euro als Klappbroschur

*Hier zur Leseprobe*

*Hier online kaufen*

Autor:

Bernhard Hennen, 1966 geboren, studierte Germanistik, Geschichte und Vorderasiatische Altertumskunde. Als Journalist bereiste er den Orient und Mittelamerika, bevor er sich ganz dem Schreiben fantastischer Romane widmete. Mit seiner Elfen-Saga stürmte er alle Bestsellerlisten und schrieb sich an die Spitze der deutschen Fantasy-Autoren. Hennen lebt mit seiner Familie in Krefeld.

Inhalt:

Raubeinige Helden, gefährliche Magie und eine atemberaubende Queste – Nordwärts ist der geniale Auftakt zu einer großen neuen Fantasy-Serie.


Sagen und Mythen ranken sich um die legendäre Rivalität zwischen Asleif Phileasson, den sie nur den Foggwolf nennen, und Beorn dem Blender. Nun soll eine Wettfahrt entscheiden, wer von beiden der größte Seefahrer aller Zeiten ist und sich König der Meere nennen darf. In achtzig Wochen müssen die beiden Krieger den Kontinent Aventurien umrunden und sich dabei zwölf riskanten Abenteuern stellen. Abenteuern, die nur die abgebrühtesten Helden zu bestehen vermögen. Es ist der Beginn des größten und gefährlichsten Wettlaufs aller Zeiten ...


(Quelle Bild, Autoreninfo und Inhalt: Heyne Verlag)

Sonntag, 22. Mai 2016

Neue Schätze im April 2016

Hi ihr Lieben <3

Ich hoffe es geht euch allen gut? Mir geht es prima, vor allem wenn ich mir diesen hübschen Stapel Bücher neben mir anschaue. Das sind nämlich alle tollen Schätze, die im April bei mir eingezogen sind. Hach *seufz*

Lange Rede, kurzer Sinn, ich zeige sie euch jetzt einfach. Die meisten davon habt ihr aber auch schon in meiner Leseliste für diesen Monat gesehen. Trotz allem, here they are:





 Wie ich zu den 2 wundervollen Ausgaben von Feuer und Stein kam habe ich euch im Leselisten Post geschrieben. Falls sich also jemand wundert, da könnt ihr es gern nach lesen. 
Selbst gekauft habe ich mir übrigens keines dieser Bücher *stolz bin*.
Die Bücher kamen von meinem Schatz, von der lieben Kathleen von Kathleen's Bücherwelt, der lieben Mandy von Maddy Rosarot und aus dem Bücherschrank bei der Arbeit meines Mannes. Ihr seht, ich war gaaaanz brav :)

Könnt ihr mir eines der Bücher besonders empfehlen? Ich hoffe ja, dass sie alle nicht all zu lang bei mir subben.

Liebste Grüße,

eure Anika

Dienstag, 17. Mai 2016

Serientipp: Chicago Fire

Hallo meine Lieben =)

Heute habe ich für euch mal keinen Buchtipp, sondern einen Serientipp. Denn mein Mann und ich suchten momentan wann auch immer es geht die Serie "Chicago Fire". Und da in meinem Umfeld oder Bekanntenkreis wirklich niemand diese schaut, würde ich gern ein wenig darauf aufmerksam machen. Denn vielleicht kennt der ein oder andere von euch sie ja noch nicht und findet Gefallen daran.

Als erstes zeige ich euch mal die DVD zu Staffel 1:


(Sorry für die schlechte Qualität des Fotos. Mein Handy wollte es einfach nicht so ganz ohne spiegeln hin bekommen.)

Wie man durch den Titel schon vermuten kann geht es in dieser Serie um die Feuerwehr. Und zwar um die Wache 51 des Chicago Fire Department.
Wir erleben hier alles an Einsätzen. Brände,Verletzte und sonstige Unfälle. Alles was die Feuerwehr eben so tut.

Ich muss gestehen, dass ich am Anfang eher skeptisch war und dachte, dass ist doch eher was für Männer. Außerdem bin ich ein seeeehr ängstlicher Mensch und gerade Feuer...puh...da wird mir schon ganz anders. ABER...diese Serie ist einfach der Wahnsinn. Ja, die Brände sind immer noch schlimm für mich. Aber der Rest ist einfach sowas von gut gemacht. Denn hier geht es nicht nur um die Einsätze sondern auch um das ganze Zwischenmenschliche. Um Freundschaften, Familie und natürlich auch Liebe.
Ich bin begeistert von den Charakteren und deren Lebensgeschichten und hatte ziemlich schnell einen Haufen Lieblinge. Die Charaktere sind alle so verschieden, dass für jeden was dabei ist. Mein Mann hat z.B. ganz andere Lieblinge als ich sie habe.

Was ich auch dazu sagen muss.... ich fand ja schon immer, dass Leute die bei der Feuerwehr arbeiten echte Helden sind. Aber durch diese Serie ist mein Respekt und mein Dank an all diese Menschen noch einmal enorm gewachsen. Danke, dass es solche Menschen gibt! <3

Die Serie hat absolutes Suchtpotenzial und ich würde mich wirklich freuen, wenn ich sie dem einen oder anderen schmackhaft machen könnte.
Man sollte allerdings nicht zu zimperlich sein. Ich dachte ja nach Grey's Anatomy schockt mich nichts mehr. Dennoch gab es hier ein paar Szenen an denen ich tatsächlich die Augen schließen musste. Ich sage nur Rolltreppe und lange Haare...*schüttel*

Gestern haben wir mit Staffel 3 begonnen und ich muss sagen, dass diese für mich bisher die schlimmste ist. Warum wird natürlich nicht verraten.
Aktuell gibt es 4 Staffeln wobei die 4. aktuell erst im Pay TV läuft und auch noch nicht auf DVD zu kaufen ist. Leider...denn wir haben den Anfang von Staffel 4 vergessen auf zu nehmen und müssen nun warten, bis es sie dann auf DVD gibt.

Im übrigen gibt es zu Chicago Fire schon 2 Ableger. Einmal Chicago P.D. und Chicago Med. Auch diese beiden Serien finde ich absolut genial. Bald soll es wohl auch noch Chicago Justice geben. Aber dazu weiß ich noch nichts genaues :)

Gibt es denn vielleicht sogar schon Chicago Fire Fans unter meinen Lesern? Ich würde mich freuen wenn ihr mir einen (spoilerfreien) Kommentar hinterlasst :)

Eure Anika

Sonntag, 15. Mai 2016

Leseliste für den Mai

Besser spät als nie, gell? :D

Natürlich habe auch ich mir für den Mai wieder ein paar Bücher vorgenommen und möchte euch diese nicht vorenthalten.
Da es in den letzten Monaten eher bescheiden lief mit dem abarbeiten der Listen, habe ich versucht, mir diesmal nicht ganz so viele Bücher vor zu nehmen. Entscheiden konnte ich mich mal wieder nicht so wirklich. Aber ich glaube, dass ich eine gute Auswahl getroffen habe :)

Also. Im besten Falle werde ich also diese 5 (6) Schätzchen im Juni nicht mehr auf dem SuB haben:



Einen Thriller, etwas Historik und New Adult. Das ist doch perfekt oder?
Und falls ihr euch wundert warum ich den ersten Band der Outlander Reihe zwei mal habe, dass war ein richtig schöner Zufall :D Ich habe nämlich die neue Ausgabe von meinem Mann geschenkt bekommen und einen Tag danach erreichte mich die wunderschöne ältere Ausgabe per Post. Da hat mir die liebe Kathleen von Kathleens Bücherwelt diesen soooo hübschen Schatz zukommen lassen. Ich habe mich einfach nur tierisch gefreut. Denn schon lange war ich hin und her gerissen, welche Ausgabe ich denn haben möchte. Ich habe zur alten tendiert, mein Mann war eher für die neuere. Und nun habe ich beide <3 
Da ich noch nicht weiß, welches ich im Endeffekt zum lesen nutzen werde, hab ich einfach beide aufs Bild gepackt :)

Wünscht mir Glück! :D

Was steht den bei euch fest auf dem Plan für diesen Monate?

Eure Anika



Donnerstag, 12. Mai 2016

"Die Flut" von Arno Strobel


"Die Flut"
Arno Strobel
Psychothriller
368 Seiten
9,99 Euro als Taschenbuch


Autor:

Arno Strobel, 1962 in Saarlouis geboren, gehört zu den erfolgreichsten deutschen Thrillerautoren. Alle seine Romane sind Bestseller. Bevor er sich ganz auf das Schreiben konzentrierte, arbeitete er lange bei einer großen deutschen Bank in Luxemburg. Arno Strobel lebt mit seiner Familie in der Nähe von Trier.

Inhalt:

Es ist NACHT, sie sind am Strand, HILFLOS, ihm AUSGELIEFERT, sie können sich nicht befreien, und dann kommt die FLUT …

Zwei Pärchen machen Urlaub auf Amrum. In dieser Zeit geschehen grausame Morde. Ein Superintelligenter ist am Werk, um nicht nur den perfekten Mord, sondern die „perfekte Mordserie“ zu begehen. Er entführt Paare und vergräbt nachts bei Ebbe die Frau bis zum Hals im Sand. Den Mann bindet er an einen Pfahl in der Nähe fest, so dass er dabei zusehen muss, wenn seine Frau bei Flut langsam ertrinkt.
Die beschauliche Insel Amrum hat er sich ausgesucht, weil dort normalerweise nie etwas passiert und ihm die entsprechenden Schlagzeilen sicher sind. Das ist es, was er möchte. Die ganze Welt soll erfahren, wie clever er ist. Und es sieht so aus, als hätte er damit Erfolg …

(Quelle Foto, Autoreninfo und Inhalt: Fischer Verlag)

Montag, 9. Mai 2016

Montag ist KINGtag inkl. Kurzrezension zu "OMI"


MONTAG IST KINGTAG!


Was es damit auf sich hat? Das verrate ich euch natürlich jetzt :)

Viele von euch wissen sicher, dass Stephen King auch Kurzgeschichten schreibt. Und davon sogar ziemlich viele. Ich selbst habe schon einige von ihm gelesen und muss sagen, dass sie immer für kurze knackige Spannungsmomente sorgen.

Ihr liebt Kurzgschichten? Vor allem die von Stephen King? Dann wird es euch sicher freuen, dass der Heyne Verlag jeden Montag eine Kurzgeschichte von ihm als Ebook veröffentlicht. Die Ebooks kosten jeweils 0,99 Euro.

Heute erschienen ist "Die Kleinen Schwestern von Eluria" (Hier kaufen).

Für weitere Infos und eine Übersicht der bereits erschienenen Kurzgeschichten einfach *hier klicken* .

Nun möchte ich euch natürlich auch noch eine der Kurzgeschichten etwas näher vorstellen: OMI (aus: Blut).

Auch dieses Ebook könnt ihr natürlich schon beim Heyne Verlag (hier kaufen) für 0,99 Euro erwerben.


Inhalt:

Der 11-jährige George soll, während seine Mutter seinen großen Bruder im Krankenhaus besucht, auf seine blinde Großmutter aufpassen. Ihm ist nicht ganz wohl bei der Sache, hat ihm die stark übergewichtige Frau doch schon früher Angst gemacht. So richtig unwohl wird ihm aber erst, als seine Omi plötzlich stirbt ...

Persönliche Meinung, Fazit und Bewertung:

Ich war unglaublich neugierig auf diese Kurzgeschichte und kann auch direkt sagen, dass ich sie wirklich einfach mal eben inhaliert habe.
Ich hatte schon seit einiger Zeit nichts mehr von Stephen King gelesen, obwohl ich ihn wirklich als einen Meister der Literatur betrachte. Er kann einfach schreiben und seine Leser mitreißen.
Und so war es auch in OMI. Die Geschichte hat von Anfang an für eine Gänsehaut bei mir gesorgt und trotzdem ich es am hellsten Tag gelesen habe ging mein Blick während des lesen immer wieder zaghaft durch unsere Wohnung und ich dachte mehrfach: Gott sei Dank bist du nicht so wahnsinnig und liest es im dunklen! 
Und das muss man auf so wenigen Seiten erst einmal schaffen!

Wie im Inhalt schon steht, soll der 11 Jahre alte George auf seine pflegebedürftige Oma aufpassen. George fand Oma schon immer sehr gruselig und hat seit er denken kann Angst vor ihr. Auch wenn er sich hier einredet, dass er ja nun größer ist und keine Angst mehr haben muss. 
Während seine Mutter also weg ist und die Oma schläft macht sich George so seine Gedanken zu ihr. Wie das früher eigentlich war und was die Familie über Omi so redet und was da eigentlich los sein könnte mit Omi.
Ich muss sagen, dass ich das eigentlich erst einmal gar nicht so schrecklich fand. Aber ich bin ja auch keine 11 mehr. Mit 11 hätte ich das mit sehr großer Sicherheit auch ganz anders empfunden.
Als dann die Dinge ihren Lauf nehmen war ich aber wirklich vollkommen bei George...

Ich finde es immer schwierig über Kurzgeschichten zu schreiben, weil man einfach zu viel von der Geschichte verraten würde. Immerhin hat dieses Ebook "nur" ca. 53 Manuskriptseiten und da hat man schnell mal die ganze Story erzählt.

Mir hat Omi sehr gut gefallen. Die Story war natürlich (wie bei dem Autor nicht anders zu erwarten) sehr gut geschrieben und absolut spannend. Stephen King schafft es tatsächlich auch auf wenigen Seiten den Leser komplett in die Geschichte zu ziehen. Das Ende war, für mich, sehr überraschend und das im doppelten Sinne. Zum einen habe ich das, was kam absolut nicht erwartet und saß mit Sicherheit mit offenem Mund dort. Zum anderen kam es aber auch sehr plötzlich. Ich hatte es noch gar nicht erwartet und wollte eigentlich noch mehr haben :D 

Für ein kurzes aber spannendes Vergnügen kann ich OMI also definitiv empfehlen. Schade eigentlich, dass es so schnell vorbei war. 

Ich vergebe für OMI



Autor:

Stephen King, 1947 in Portland, Maine, geboren, ist einer der erfolgreichsten amerikanischen Schriftsteller. Bislang haben sich seine Bücher weltweit über 400 Millionen Mal in mehr als 50 Sprachen verkauft. Für sein Werk erhielt er zahlreiche Preise, darunter 2003 den Sonderpreis der National Book Foundation für sein Lebenswerk und 2015 mit dem »Edgar Allan Poe Award« den bedeutendsten kriminalliterarischen Preis für Mr. Mercedes. 2015 ehrte Präsident Barack Obama ihn zudem mit der National Medal of Arts. Seine Werke erscheinen im Heyne-Verlag, zuletzt der Spiegel-Bestseller Basar der bösen Träume.


(Quelle zu Cover, Inhalt und Autoreninfo: Heyne Verlag)






Sonntag, 8. Mai 2016

Muttertag

Heute ist Muttertag und da ich sicherlich unter meinen Lesern auch die ein oder andere Mami habe wünsche ich euch einen ganz ganz tollen Mamitag <3

Was habt ihr denn heute schönes geplant? Natürlich auch die, die ihre Mamis besuchen gehen :)

Was habt ihr euren Mamas schönes besorgt? Ich muss ja gestehen, dass mir das immer schwerer fällt. Meine Mama hat einfach so uuunglaublich viel Zeugs, dass es überhaupt nicht einfach ist da noch was zu finden. Natürlich freut sie sich über alles, aber man möchte ja doch immer etwas ganz besonderes haben. 

Vielleicht hat der ein oder andere ja Tips fürs nächste Jahr :)

Eure Anika

Donnerstag, 5. Mai 2016

Bücherzauber April 2016

Hi meine Lieben <3

Mit etwas Verspätung kommt nun auch endlich mein Lesemonat April für euch. Viel gibt es da leider auch gar nicht zu zeigen, denn es war (mal wieder...) sehr mau. Obwohl mir die Bücher sehr gut gefallen haben kam ich nicht so ganz gut vorwärts.

Zuerst natürlich die Statistik:

Bücher gelesen: 2
Seiten gelesen: 1318
Neue Bücher: 7 (ups^^)
SuB Stand zum 01.05.2016: 176

Dienstag, 3. Mai 2016

Mehr als nur Bücher?

Hallo meine Lieben <3

Heute habe ich einen kleine Frage an euch. Vielleicht hat der ein oder andere schon bemerkt, dass es seit einiger Zeit doch relativ ruhig ist hier bei mir. Das liegt einfach daran, dass ich nicht mehr so sehr viel lese aktuell und auch das Bücher kaufen etc. versuche etwas kleiner zu halten. Demnach habe ich also gar nicht mehr soooo viel buchiges zu erzählen wie vorher.

Mich würde interessieren, ob euch auch noch andere Themen interessieren. (Was für ein Satz....)
Ab und an vielleicht auch mal was über Serien. Oder über Spiele. Oder über Bücher die mein Mann liest. Oder über diverse Abo Boxen a la Glossybox und Co. Oder auch mal etwas Natur. Sowas halt. Wäre sowas interessant zu lesen oder würde es euch eher nerven? Das Hauptthema bleiben natürlich die Bücher. Aber ab und an hat man ja noch über andere Themen Redebedarf.

Lasst mir doch gern mal eure Meinung da :)

Liebste, sonnige Grüße,

eure Anika

Montag, 2. Mai 2016

"Die Töchter der Tuchvilla" von Anne Jacobs

"Die Töchter der Tuchvilla"
Band 2 der Tuchvilla Saga
Anne Jacobs
Historischer Roman
Blanvalet Verlag733 Seiten
9,99 Euro als Taschenbuch

*Leseprobe**Hier online kaufen*

Autorin:

Anne Jacobs veröffentlichte unter anderem Namen bereits historische Romane und exotische Sagas. Mit Die Tuchvilla gestaltete sie ein Familienschicksal vor dem Hintergrund der jüngeren deutschen Geschichte und eroberte damit die Bestsellerliste. Die Töchter der Tuchvilla entführt die Leser erneut in diesen Romankosmos.

Inhalt:

Achtung: Spoiler zu Band 1!!!

Eine mächtige Familie. Dramatische Verwicklungen. Ein Haus, das mehr als ein Geheimnis birgt.
Augsburg, 1916. Die Tuchvilla, der Wohnsitz der Industriellenfamilie Melzer, ist in ein Lazarett verwandelt worden. Die Töchter des Hauses pflegen gemeinsam mit dem Personal die Verwundeten, während Marie, Paul Melzers junge Frau, die Leitung der Tuchfabrik übernommen hat. Da erreichen sie traurige Nachrichten: Ihr Schwager ist an der Front gefallen, ihr Ehemann in Kriegsgefangenschaft geraten. Während Marie darum kämpft, das Erbe der Familie zu erhalten und die Hoffnung an ein Wiedersehen mit Paul nicht aufzugeben, kommt der elegante Ernst von Klippstein in die Tuchvilla. Und wirft ein Auge auf Marie …


(Quelle von Bild, Autoreninfo und Inhalt: Blanvalet Verlag )