Mittwoch, 1. Juni 2016

"Land der Verheißung" von Leila Meacham


"Land der Verheißung"
Leila Meacham
Vorgeschichte zu "Die Erben von Sommerset"
Historischer Roman, Familiensaga
640 Seiten
9,99 Euro als Taschenbuch



Autorin:

Leila Meacham arbeitete als Lehrerin, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie lebt in San Antonio, Texas, wo sie an ihrer nächsten großen Saga schreibt.

Inhalt:

South Carolina 1835: Um sich seinen Traum von einer eigenen Baumwollplantage zu erfüllen, will der junge Silas Toliver ins entfernte Texas auswandern – doch ihm fehlen die finanziellen Mittel. Da bietet ihm die reiche Nachbarsfamilie Wyndham viel Geld an, aber nur unter einer Bedingung: Silas soll die in Ungnade gefallene Jessie Wyndham heiraten, obwohl er seiner großen Liebe Lettie Sedgewick die Ehe versprochen hat. Silas macht sich die Entscheidung nicht leicht, doch letzten Endes siegt sein Wunsch, eine eigene Plantage zu besitzen. Und Silas bricht zusammen mit Jessie in die neue Heimat auf ...

(Quelle Bild, Autoreninfo und Inhalt: Goldmann Verlag)
Persönliche Meinung:

Ich muss gestehen, dieses Buch war ein absoluter Cover und Klappentext Kauf. Ich habe von meinem Sohn und meinem Mann einen Gutschein für unsere kleine Buchhandlung hier bekommen und dort beim stöbern fiel mir dieses wunder wunder wunder....schöne Buch in die Hand. Ich war sofort verliebt in die Story und das Aussehen und hoffte nur. dass es jetzt kein 4. Band von irgendwas ist.
Zu Haus in Ruhe geschaut und puh Gott sei Dank. Es ist keine Fortsetzung sondern eine Vorgeschichte. Und zwar die Vorgeschichte zu "Die Erben von Somerset". Das war mir auch ein Begriff und mir war so, als hätte ich davon nur gutes gehört.
Dementsprechend voller Freude begann ich diesen wunderschönen Südstaaten Roman zu lesen. Übrigens auch mein erster Südstaaten Roman.
Und was soll ich anderes sagen außer: Oh mein Gott wie konnte ich nur so lange ohne dieses Buch leben?

Ab der ersten Seite war ich vollkommen begeistert. Was für ein toller Schreibstil! Ich konnte das Buch kaum zur Seite legen und war richtig sauer, wenn ich keine Zeit hatte weiter zu lesen.
Leila Meacham hat es geschafft mich in ihr Buch zu ziehen und es war die ganze Zeit so als wäre ich mit dort. Mitten unter den Charakteren. Und erlebte alle Gefühle, all die Freude, all die Trauer mit ihnen mit. Ich konnte alles sehen, alle fühlen und alles riechen. Ein absoluter Lesegenuss und das auf über wundervollen 600 Seiten.

"Land der Verheißung" ist eine Familiensaga und die Geschichte erstreckt sich über viele Jahre und mehrere Generationen der Familie. Wir haben also auch eine hohe Zahl an Charakteren. Doch das macht, wie ich finde, gar nichts. Ich fand jede einzelne Person die hier je erschien absolut passend und wichtig für die Geschichte. Die meisten sind mir sehr ans Herz gewachsen. Allen voran unsere Protagonistin Jessica. Wie ich diese Frau doch bewundere! Sie ist so perfekt und es macht einfach Spaß ihr Leben zu verfolgen. Ihre Gedanken, ihre Gefühle und ihr handeln. 
Auch ihr Mann Silas hat bei mir bleibenden Eindruck hinterlassen. Wenn ich auch nicht alle seine Handlungen zu 100% nachvollziehen konnte. Aber es waren damals eben andere Zeiten.
Um zu allen Charakteren was zu schreiben waren es leider zu viele aber ich kann sagen, dass es sich auf jeden Fall lohnt sie alle kennen zu lernen :)

Der Flair der Südstaaten kam auch sehr gut rüber in diesem Buch. Wie oben schon erwähnt habe ich bisher nichts in diese Richtung gelesen und deswegen war das alles gleich noch viel spannender für mich. Wir bewegen uns hier vor, während und nach dem Sezessionskrieg und die Thematik ist für mich ebenfalls absolut neu gewesen. Natürlich wusste ich, dass es sowas gab und um was es ging. Aber Einzelheiten dazu kamen für mich erst durch dieses Buch. Also gleich noch ein Lerneffekt mit dabei. Verpackt in eine tolle Geschichte.

Fazit und Bewertung:

Für mich war dieses Buch defintiv ein Highlight und es darf sich einreihen in die Liste meiner absoluten Lieblingsbücher.
"Land der Verheißung" hat für mich alles gehabt, was ich von einem guten Buch erwarte. Einen unglaublich guten Schreibstil, tolle Charaktere, Flair und vor allem Tiefe. Eine Geschichte die unter die Haut geht und die man nicht sofort vergisst, wenn man das Buch zuklappt.
Jede einzelne Seite war ein Genuss und ich freue mich auf alle anderen Bücher der Autorin.

Natürlich vergebe ich






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen