Montag, 27. Juni 2016

Montagsfrage 27. Juni 2016


Und auch heute gibt es wieder eine neue Frage vom Blog Buchfresserchen:

Wie ist bei dir das Verhältnis zwischen Fiktion und Non-Fiktion, wenn du dein Leseverhalten betrachtest?

Also ich würde sagen, dass ich über 90% Fiktion lese.

Non-Fiktion fällt mir eigentlich kaum was ein. Ich lese mal Sachbücher über Hunde z.B. oder über irgendwelche historischen Hintergründe wenn ich zu einem Roman was nachschlagen möchte. Aber das war es auch schon irgendwie.

Es muss ein Thema sein, was mich gerade beschäftigt. Dann kommt das durchaus mal vor. Aber im Vergleich so gut wie gar nicht.
 Und da ich nicht mehr zur Schule/Uni gehe ist es oft auch einfach "nicht notwendig" zu Sachbüchern z.B. zu greifen.

Und wie sieht es bei euch aus?

Eure Anika

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen