Mittwoch, 8. Juni 2016

"Pasta und Sauce aus 1 Topf"

Hey meine Lieben =)

Heute möchte ich euch mal ein Kochbuch vorstellen. Und zwar geht es um:


Das Buch ist im Bassermann Verlag erschienen, umfasst 80 Seiten und kostet 9,99 Euro.

Kaufen könnt ihr es *hier*.

In diesem Kochbuch findet ihr jede Menge Rezepte zur sogenannten "One Pot Pasta". Was das überhaupt ist? Hier geht es darum Gerichte in nur einem Topf zu kochen. Also viel weniger Aufwand und viel weniger Geschirr zum abwaschen xD

Doch funktioniert sowas auch und schmeckt das? Hier kann ich definitiv nur JA sagen! Natürlich habe ich noch nicht alle Gerichte aus dem Buch gekocht. Manches spricht auch jetzt nicht meinen Geschmack an oder darf ich wegen Lebensmittelintoleranz nicht essen. Aber der Großteil klingt einfach super und ist für Vegetarierer, Veganer oder was auch immer super um zu wandeln in dem man einfach nur ein paar Sachen ersetzt. Das Prinzip bleibt aber gleich.

Die Rezepte sind einfach um zu setzen. Die Zutaten sind zu ich sage mal 95% in jedem normalen Supermarkt zu bekommen und auch nicht immens teuer. 

Jedes Rezept ist total einfach beschrieben und ich habe schon zu meinem Mann gesagt: Das kannst sogar du!
Also falls ihr noch Anfänger beim kochen seid oder einfach auch kein großes Talent habt, ist das hier super für euch. Klar, es sind alles Nudeln aber sehr abwechslungsreich und es wird nicht langweilig.

Auch empfehlen kann ich es, wenn ihr z.B. gerade am abnehmen seid. Ja da werden jetzt wieder einige sagen öööh Nudeln machen aber dick. Wenn ihr Low Carb macht ist das natürlich nicht so super. Aber ich mache z.b. eine "Diät" wo ich sowas essen darf. Ich ersetze dann nur so Sachen wie Sahne z.B. durch etwas mit weniger Fett und schon passt es auch in meinen Speiseplan. Und viele Rezepte sind auch mit viel Gemüse und wenigen Sachen die "dick" machen. Und wie gesagt kann man dieses dann auch super ersetzen.

Ihr seid Single und denkt das passt nicht zu euch? Auch hier kann ich euch echt beruhigen. Viele Rezepte sind für 2 Personen ausgelegt. Ihr könnt den Rest einfach am nächsten Tag noch mal auf den Herd stellen. Es schmeckt dann immer noch super. Und bei denen für mehr Personen nehmt ihr euch dann einfach die Hälfte der Zutaten. Das ist sehr gut machbar.
Genau so natürlich auch andersrum. Einfach die Zutaten verdoppeln, wenn ihr Familie habt oder auch für 2 Tage kochen wollt.

Nun aber genug "Geschwafel" und ich zeige euch endlich ein paar Fotos von den Gerichten die ich schon gemacht habe und auch daran gedacht habe ein Bild davon zu machen:

 Hier seht ihr die Pasta Bolognese. Einfach nur absolut lecker. Mein Sohn und mein Mann stehen ebenfalls total darauf. Da hier Rotwein reinkommt müsst ihr schauen ob ihr das dann ersetzt wenn ihr Kids habt oder Alkohol ablehnt.
 Hier sehr ihr die Pasta Carbonara. Dieses Rezept ist mehr als nur leicht zubereitet. Total schnell und natürlich super lecker. Mein Sohn hatte im ersten Versucht mit den Zwiebeln zu kämpfen. Davon kommen einige rein. Ich habs beim nächsten mal einfach etwas kleiner geschnitten und schon war es auch für ihn ok.

 Und hier sehr ihr ein Rezept mit Spaghetti, frischen Tomaten und Feta Käse. Hier habe ich auch mal ein Foto vom Topf gemacht. Das war auch das erste Rezept, welches ich nach gekocht habe. Auch mega lecker und eine absolute Empfehlung!
























Ich hoffe auf den Fotos kommt nur ansatzweise rüber wie lecker diese Gerichte sind. Ich konnte damit auch schon einige Freunde und Familienmitglieder anstecken die sich nun auch das Buch gekauft haben und alle One Pot Pasta kochen xD Falls ihr diesen Drang nun ebenfalls verspürt wünsche ich euch ganz viel Spaß beim kochen und vor allem natürlich beim essen ;-)

Eure Anika

Kommentare:

  1. Hey Anika =)

    Cooler Beitrag! Ich selbst esse kaum Nudeln, aber für alle die sie gerne essen ist es echt super. Und ich kann mir echt gut vorstellen, dass es so einiges an Zeit spart.

    Liebe Grüße
    Alina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey und danke für deinen Kommentar :)
      Kaum Nudeln? Meinen Respekt hast du :) Ich wäre ohne gar nicht lebensfähig xD
      Ja es spart sehr viel Zeit und Mühe. Vielleicht gibt es sowas ja auch für andere Rezepte.

      Liebe Grüße,
      Anika

      Löschen
  2. Hallo Anika!

    Das Buch hört sich sehr lesenswert an! Ich bin jemand, das das Geschirr waschen scheut wie der Teufel das Weihwasser. Umso mehr hasse ich es wenn man für manche Rezepte für einen kurzen Schritt was neues ankleckern muss :D
    Da wär das Buch für mich wohl genau das richtige, ich mach zwar low-carb, aber hab da eine Lösung für Pasta gefunden: Es gibt was das nennt sich Kohlenhydratblocker, die sorgen dafür das dein Körper nicht so viele Kohlenhydrate absorbiert und so kann man auch während der Diät Pasta essen :P
    Sowas meine ich: https://www.vitaminexpress.org/de/kohlenhydratblocker
    Ich werd mal im nächsten Buchgeschäft reinschmökern, danke für den Tipp :)
    gruß Marle

    AntwortenLöschen