Dienstag, 26. Juli 2016

Buchfresserchens Montagsfrage vom 25.07.2016


Heute finde ich die Frage vom Blog Buchfresserchen besonders spannend:

Hat sich dein Leseverhalten durch die fortschreitende Digitalisierung verändert?

Und ich muss sagen, dass ich fast schon etwas stolz bin, dass ich hier ein klares NEIN antworten kann.

Natürlich bin auch ein Mensch der in der digitalen Welt zu Hause ist. Whats App, Facebook, YouTube, Ebooks...ja wird alles genutzt. Aber mich hat es nicht verändert. Ich lebe nach wie vor in vielen Sachen lieber oldschool. Verzichte oft auch mal darauf mein Smartphone überall mit hin zu nehmen und genieße das Leben so ganz ohne all das Zeugs.

Mein Leseverhalten hat sich dadurch absolut nicht verändert. Ich lese zwar ab und an Ebooks aber selten. Ich liebe es immer noch viel mehr Bücher in der Hand zu halten, zu fühlen, zu riechen.

Ich habe auch keine Probleme mit Konzentration bzw. nicht mehr oder weniger als früher schon. Und falls ich doch mal merke, dass das Handy mich von irgendwas extrem ablenkt dann mache ich es halt aus :)

Und wie sieht es bei euch aus? Habt ihr euer Leseverhalten geändert?

Liebste Grüße,

eure Anika

1 Kommentar:

  1. Ich sehe das ähnliche entspannt. Ich mag es nicht, wenn das Handy ständig klingelt... Ich habe lange für meinen Beitrag gegrübelt und festgestellt: es hat sich wirklich (fast) nichts geändert.

    AntwortenLöschen