Dienstag, 16. Mai 2017

"Das Erbe der Tuchvilla" von Anne Jacobs

"Das Erbe der Tuchvilla"
Anne Jacobs
Band 3
Historischer Familienroman
670 Seiten

9,99 EUR als Taschenbuch
ebenfalls erhältlich als Ebook



Achtung Spoiler! 3. Band der Reihe!

Inhalt:


Das Schicksal einer Familie in einer bewegten Zeit. Und eine Liebe, die alles überwindet.

Augsburg, 1920.
 In der Tuchvilla blickt man voller Optimismus in die Zukunft. Paul Melzer ist aus russischer Kriegsgefangenschaft zurück und übernimmt die Leitung der Tuchfabrik, um der Firma wieder zu altem Glanz zu verhelfen. Seine Schwester Elisabeth zieht mit einer neuen Liebe wieder im Herrenhaus der Familie ein. Und Pauls junge Frau Marie will sich einen lang gehegten Traum erfüllen: ihr eigenes Modeatelier. Ihre Modelle haben großen Erfolg, doch es kommt immer wieder zu Streitigkeiten mit Paul – bis Marie schließlich die Tuchvilla mit den Kindern verlässt …


(Quelle: Blanvalet Verlag)

Persönliche Meinung:

Da ist er nun gelesen, der Abschluss der Tuchvilla Trilogie. Und ich muss ehrlich sagen, dass ich schon ein wenig traurig bin darüber. Ich möchte eigentlich gar nicht Abschied nehmen von der Geschichte und den Charakteren und hoffe ja insgeheim in meinem kleinen Fangirl Herzen, dass vielleicht ja doch irgendwann noch ein weiterer Band kommt.

Wie auch die beiden Bände davor hat mich das Buch von Anfang bis Ende absolut gefesselt und begeistert.
Der Schreibstil ist toll, die Charaktere schließt man ins Herz (ok, da waren sie ja eigentlich schon xD) und auch die Geschichte an sich hat mir wieder schöne gemütliche Lesestunden bereitet. Es war wie "nach Hause kommen" und ich habe jede einzelne Seite wirklich genossen.

Mittlerweile ist der 1.Weltkrieg vorbei und Deutschland befindet sich im Umbruch. Nicht nur politisch sondern auch das soziale Leben verändert sich. Viele Wünschen sich das Kaiserreich zurück und sind unzufrieden mit den Entwicklungen im Land. Vor allem Familie Melzer hält gern an alten Traditionen und Gewohnheiten fest. Doch da auch die Frauen immer "mutiger" werden, ist es alles gar nicht so einfach.

Paul und Marie streiten viel, wobei ich beide Seiten irgendwie verstehen kann. Natürlich sind Pauls Ansichten "veraltet" aber er hat es eben nicht anders gelernt. Und Marie ist als seine Frau auch nicht einfach mit ihrem straken Willen und sturrem Kopf. Sie möchte sich nichts vorschreiben lassen und viele Freiheiten haben und selbst entscheiden.
 Unterstützt wird sie von Pauls Schwester Kitty, die ja eh schon immer ganz genau wusste, was sie möchte und quasi das Paradebeispiel für eine unabhängige selbstbewusste Frau in diesen Zeiten ist.
Ich kann mir vorstellen, dass es gar nicht so einfach war auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen. Männer durften eben lange Zeit über ihre Frauen bestimmen. Sie kennen es nicht anders. 

Süß finde ich die Kinder von Marie und Paul und auch Kittys Tochter Henny.
 Vor allem den kleinen Leo habe ich in mein Herz geschlossen. Der Junge hat es wirklich nicht leicht und tat mir oft sehr leid.

Überrascht war ich in diesem Band von Pauls Schwester Lisa. Diese mochte ich vorher nicht ganz sooo gerne aber hier mag ich schon fast behaupten, dass sie mein liebster Charakter des Buches ist.
Lisa sitzt unglücklich in Pommern. Die Ehe ist am Ende und sie ist unglücklich in einen anderen Mann verliebt. Das Leben war für Lisa ja immer schon etwas schwerer und auch hier ist es zuerst alles andere als einfach. Ich habe richtig mit ihr mitgefiebert und mich über jedes Kapitel gefreut, in dem ich Lisas Geschichte weiter verfolgen durfte.

Und was für mich wieder ein Highlight war: die Geschichten der Bediensteten.
 Ich mag es so gerne lesen. Die Szenen aus der Küche etc. Und welche Erlebnisse und Sorgen dort herrschen. Einfach so ganz anders als das Leben der Herrschaften "oben". Aber nicht weniger spannend.

Bewertung und Fazit:

Die Mischung aus beiden Schichten ist der Autorin wieder mehr als gut gelungen. Gepaart mit ein paar historischen Fakten ist auch dieser 3. Band der Tuchvilla wieder eine absolute Empfehlung von mit. Die Trilogie gehört definitiv zu meinen liebsten Reihen.

Familie, Liebe, Freundschaft, Intrigen, Politik...es ist einfach alles dabei was das Herz oder zumindest mein Herz begehrt.

Daher gibt es von mir natürlich 5 volle Pfötchen :-)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen